Datenschutz



Personenbezogene Daten bei Bestellungen
Werden von uns nur insofern erhoben, als sie für die Bestellabwicklung erforderlich sind. Die Daten dienen der Abwicklung des Vertrages und werden entsprechend der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten gespeichert. Für die ordnungsgemäße Nutzung des Business Accounts verwenden wir Cookies. Zum Versand von Kundeninformationen bedienen wir uns eines externen Dienstleiters.

Personenbezogene Daten in Adresslisten
Basieren auf allgemein zugänglichen Quellen (Bundesanzeiger, Handelsregister, Branchenverzeichnisse u.a.) oder freiwilligen Angaben. Daher ist die Erhebung auch nach Einführung der DSGVO zulässig (Erwägungsgrund 14, 47). Außer dem Namen des Inhabers, Geschäftsführers, Vorstands oder Direktors werden keine weiteren personenbezogenen Daten gespeichert. Es wird ausschließlich die geschäftliche Adresse verwendet. Die Informationen gehen damit nicht über die nach dem Telemediengesetz (Impressumspflicht) sowieso geforderten Angaben hinaus. Widersprüche gegen die Speicherung personenbezogener Daten können nur durch ein sachlich begründetes schutzwürdiges Interesse geltend gemacht werden. Allein der bloße Wille nicht genannt zu werden ist kein schutzwürdiges Interesse.

Der DDV (Deutscher Dialogmarketing Verband) führt hierzu auch aus: Der Gesetzgeber hat erkannt, dass es wichtig ist, Daten aus öffentlich zugänglichen Quellen für Zwecke des Dialogmarketings und der Akquise zu nutzen. Das Interesse von Unternehmen an der Neukundengewinnung hat ein hohes Gewicht denn mit einer reinen Bestandskundenpflege können Unternehmen langfristig nicht erfolgreich sein. Das Interesse der betroffenen Personen am Schutz der Daten ist im Regelfall eher gering, denn die Daten sind bereits öffentlich und für jedermann weltweit zugänglich.




Unternehmensbezogene Daten
Sind idR keine personenbezogenen Daten. Es handelt sich um Informationen zum Unternehmen selbst (wie Angaben zu Branche, Umsatz oder Gesellschafter). Die Firmendatenbank dient Marktteilnehmern zur Information (Marktanalyse, Recherche, Akquise) über Firmen und C-Level. Wer mitmacht, muss offenlegen. So hat es der Europäische Gerichtshof entschieden.


Bitte beachten Sie: Sofern Ihre Anfrage bereits durch die obigen Erklärungen beantwortet wurde, werden wir Ihnen nicht noch einmal separat antworten. Die Antwort würde auch nicht anders ausfallen.


Verwendung von Google Analytics
Diese Webseite benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. ("Google"). Google Analytics verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Webseite durch Sie ermöglichen. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Webseite wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Webseite auszuwerten, um Reports über die Webseitenaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Webseitennutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Webseitenbetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Webseite vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Webseite bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren.

Die Erfassung durch Google Analytics können Sie verhindern, indem Sie auf diesen Link klicken. Dadurch wird in Ihrem Browser ein "Opt-Out-Cookie" installiert, sodass zukünftig keine Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Webseite stattfindet:

Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. unter http://www.google.com/intl/de/analytics/privacyoverview.html. Wir weisen Sie nochmal darauf hin, dass auf dieser Website Google Analytics um die Anonymisierungsmethode erweitert wurde, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten.

Diese Website nutzt die Google-Analytics-Berichte zu demografischen Merkmalen, in denen Daten aus interessenbezogener Werbung von Google sowie Besucherdaten von Drittanbietern (z. B. Alter, Geschlecht und Interessen) verwendet werden. Diese Daten sind nicht auf eine bestimmte Person zurückzuführen und können jederzeit über die Anzeigeneinstellungen deaktiviert werden.

Angesichts der Diskussion um den Einsatz von Analysetools mit vollständigen IP-Adressen möchte die wer-zu-wem GmbH darauf hinweisen, dass, um die Identifizierung oder Identifizierbarkeit einer natürlichen Person auszuschließen, auf dieser Webseite IP-Adressen nur begrenzt weiterverarbeitet werden, da wir Google Analytics mit der Erweiterung "_anonymizelp()" verwenden.


Zugriffsdaten und Server-Logfiles
Unser Webspace-Provider erhebt Daten über jeden Zugriff auf das Angebot (so genannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören: Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider. Der Provider verwendet die Protokolldaten nur für statistische Auswertungen zum Zweck des Betriebs, der Sicherheit und der Optimierung des Angebotes. Der Provider behält sich jedoch vor, die Protokolldaten nachträglich zu überprüfen, wenn aufgrund konkreter Anhaltspunkte der berechtigte Verdacht einer rechtswidrigen Nutzung besteht.